Triphthonge auf [ɐ̯u̯] (computer smule)

udtale.de Phonetik Vokale

 DDO

 Das Wichtigste

Triphthonge auf [ɐ̯u̯] bestehen aus drei Komponenten, von denen die zweite artikulatorisch ungefähr dem [ɐ] (computer) und die dritte ungefähr dem [u] (smule) entspricht. Die erste Komponente entspricht einem anderen Vokal.

Es gibt im Dänischen zahlreiche mögliche Triphthonge auf [ɐ̯u̯], weil im Prinzip die meisten Monophthonge als erste Komponente vorkommen können. Tatsächlich sind die Triphthonge aber relativ selten (z. B. [iɐ̯u̯] wie in hvirvle und [uɐ̯u̯] wie in spurv ). Im Deutschen gibt es keine solchen Triphthonge.

 Schreibung

In der Schreibung wird die zweite Komponente immer durch r, die dritte in der Regel durch v (wie in hvirvle ) oder g (færge ) wiedergegeben.

Die erste Komponente wird in der Regel so geschrieben wie der entsprechende Monophthong.

[ŋ] Lautschrift

Die Transkription der ersten Komponenten folgt den jeweiligen Monophthongen. Die zweite und dritte Komponente werden folgendermaßen notiert:

Kieler Transkription (IPA)[ɐ̯u̯]
Kopenhagener Transkription (IPA)[ɐ̯w]
Den Danske Ordbog (IPA)[ɐ̯v], [ɐ̯w]
Langenscheidt (IPA)[ʀv], [ʀw]
Dania[Rw]

In der Kieler Transkription bezeichnet das untergesetzte Zusatzzeichen (◌̯) die unsilbischen Komponenten.

(In der dänischen Tradition werden Diphthonge als eine Kombination eines Monophthongs mit einem sogenannten Halbvokal beschrieben. Das hat auch damit zu tun, dass vor allem in älterer Aussprache anstelle der zweiten Komponente auch ein Konsonant gesprochen werden konnte. Entsprechend werden auch Triphthonge transkribiert.)

 Lautschriftkonverter
 Positionen und Varianten

Alle Triphthonge auf [ɐ̯u̯] sind kurz.

Triphthonge auf [ɐ̯u̯] kommen ohne Stød (wie hvirvle ) und mit Stød vor (hvirvel ).

(ə) optionales Schwa

Optionales Schwa kann sich auf Triphthonge auf [ɐ̯u̯] auswirken: Anstatt von Lautfolgen auf […ɐ̯u̯ə] (wie in færge ) kann auch die dritte Komponente silbisch als [u] gesprochen werden (færge ).

 veraltet

In älterer, betont deutlicher oder formeller Aussprache können Diphthonge auf [ɐ̯] zusammen mit [v] (ven) Triphthonge auf [ɐ̯u̯] in manchen Wörtern ersetzen, vor allem zwischen Vokalen (z. B. in nerve ). Auf diese ältere Aussprachevariante geht auch die Schreibung der Triphthonge mit v historisch zurück. Unterrichtet werden sollte jedoch die Aussprache mit [u̯], die in moderner Alltagssprache verwendet wird (also nerve ).

de im Deutschen

Im Deutschen gibt es keine Triphthonge auf [ɐ̯u̯].

ð Schwierigkeiten