[ɐ] (computer)

udtale.de Phonetik Vokale

 DDO

 Das Wichtigste

Das [ɐ] (computer) ist der Vokal in computer . Das ist derselbe Laut wie im deutschen Winter.

Anders als im Deutschen kann dieser Vokal im Dänischen kurz (wie in computer ) und auch überlang (længere ) vorkommen.

 Schreibung

In der Schreibung wird kurzes [ɐ] mit er (wie in computer ) wiedergegeben, überlanges [ɐːː] mit ere (længere ).

[ŋ] Lautschrift
Kieler Transkription (IPA)[ɐ]
Kopenhagener Transkription (IPA)[ʌ]
Den Danske Ordbog (IPA)[ʌ]
Langenscheidt (IPA)[əʀ]
Dania[¤]
Huskeordcomputer
 Lautschriftkonverter
 Lautbildung

Das [ɐ] ist ein zentraler ungerundeter fast offener Vokal.

Der höchste Punkt des Zungenrückens liegt sehr weit unten unterhalb des Gaumens. Dabei sind die Lippen ungerundet. Die Stimmlippen im Kehlkopf vibrieren; der Laut ist wie alle dänischen Vokale stimmhaft.

Der Vokal [ɐ] ist offener als [ə] (alle) und geschlossener als [ɑ̈] (prale).

 Positionen und Varianten

Das [ɐ] kann nur in unbetonten Silben im Wort vorkommen. Es ist entweder kurz ([ɐ]) wie in computer [kʰʌ̞̈mˈpʰʝuːd̥ɐ] oder überlang ([ɐːː]) wie in længere [ˈle̞ŋɐːː].

de im Deutschen

Im Deutschen kommt dieser Laut ebenfalls vor, allerdings nur als kurzer Vokal, etwa in Winter.

In der Schreibung wird dieser Vokal im Deutschen durch er wiedergegeben.

Im Dänischen variiert die Aussprache des [ɐ] stärker als im Deutschen; manche Sprecher haben eher hintere Varianten, sodass der Vokal für deutsche Hörer manchmal wie ein hinteres a klingen kann. Auf solchen Aussprachen basiert auch die Transkription mit IPA-Symbolen wie [ʌ] in manchen Lautschriftsystemen. Es ist aber nicht notwendig, hier eine vom Deutschen abweichende Aussprache zu unterrichten.