Über Aussprache sprechen

udtale.de Aussprache im Unterricht

 DDO

 Hintergrund

Es kann notwendig sein, im Unterricht bestimmte Aussprachephänomene anzusprechen, beispielsweise in Korrektursituationen oder in expliziten Ausspracheförderphasen. Das muss so geschehen, dass die Lernerinnen und Lerner verstehen, was gemeint ist. In der phonetischen Fachsprache werden Laute (Konsonanten und Vokale) anhand ihrer Artikulationsmerkmale beschrieben oder durch Lautschriftsymbole bezeichnet. Wenn im Unterricht aber in einer Korrekturphase vom stimmlosen alveolopalatalen Frikativ gesprochen wird, ist das zwar fachlich korrekt – aber verständlich ist es nicht. (Gemeint ist das [ɕ] wie in chok .)

Auch für den Unterricht empfehlen wir deshalb die Huskeord als Hilfsmittel. Huskeord sind möglichst kurze, einprägsame Wörter, die den jeweiligen Laut deutlich hörbar enthalten. Im Unterricht können Laute mit Hilfe der Huskeord eindeutig benannt werden, beispielsweise als chok-Laut. Die Huskeord können also im Unterricht als eine Metasprache beim Sprechen über Aussprache dienen. Das ist auch hilfreich, wenn neue Laute im Unterricht eingeführt oder geübt werden, etwa in expliziten Aufgaben.

Auf udtale.de erscheinen Huskeord einheitlich in dieser Schriftart, und der betreffende Laut ist fett dargestellt. Huskeord geben wir in den Übersichten zu Vokalen und Konsonanten, in Hintergrundartikeln und bei jedem einzelnen Laut an – überall, wo wir uns auf einzelne Laute beziehen.