Diphthonge auf [ɐ̯] (computer)

udtale.de Phonetik Vokale

 DDO

 Das Wichtigste

Diphthonge auf [ɐ̯] bestehen aus zwei Komponenten, von denen die zweite artikulatorisch ungefähr dem [ɐ] (computer) entspricht. Die erste Komponente entspricht einem anderen Vokal.

Es gibt im Dänischen zahlreiche Diphthonge auf [ɐ̯], weil die meisten Monophthonge als erste Komponente vorkommen (z. B. [uɐ̯] wie in agurk , [œ̞ɐ̯] wie in spørgsmål und [ɛɐ̯] wie in gerne ). Im Deutschen gibt es auch zahlreiche Diphthonge auf [ɐ̯], im Standarddeutschen allerdings nur mit langen ersten Komponenten.

 Schreibung

In der Schreibung wird die zweite Komponente durch r (wie in agurk ) wiedergegeben.

Die erste Komponente wird so geschrieben wie der entsprechende Monophthong.

[ŋ] Lautschrift

Die Transkription der ersten Komponenten folgt den jeweiligen Monophthongen. Die zweite Komponente wird folgendermaßen notiert:

Kieler Transkription (IPA)[ɐ̯]
Kopenhagener Transkription (IPA)[ɐ̯]
Den Danske Ordbog (IPA)[ʌ]
Langenscheidt (IPA)[ʀ]
Dania[R]

In der Kieler Transkription bezeichnet das untergesetzte Zusatzzeichen (◌̯) die unsilbische Komponente.

 Lautschriftkonverter
 Positionen und Varianten

In moderner Umgangssprache sind alle Diphthonge auf [ɐ̯] kurz.

Sie kommen ohne Stød (wie fjorten ) und mit Stød vor (ord ).

de im Deutschen

Im Deutschen gibt es ebenfalls zahlreiche Diphthonge auf [ɐ̯], in der Standardaussprache allerdings nur mit langen Vokalen als erster Komponente (wie in Tür, Gehör).

In der norddeutschen Umgangssprache gibt es aber auch, ebenso wie im Dänischen, Diphthonge auf [ɐ̯] mit kurzer erster Komponente (wie in herrlich, kurz oder fördern.

Geschrieben wird die zweite, unsilbische Komponente im Deutschen ebenfalls als r.