Optionales Schwa

udtale.de Phonetik

 DDO

 Hintergrund

Als optionales Schwa bezeichnen wir auf udtale.de eine Besonderheit der dänischen Umgangsssprache: In vielen Fällen wird das [ə] (alle), der sogenannte Schwa-Laut, nur in formellen Situationen oder bei besonders deutlicher Leseaussprache mitgesprochen. In informeller Umgangssprache fällt das Schwa nach der betonten Silbe dagegen überwiegend weg. Statt einer Form mit Schwa wie ikke spricht man dann eine Form ohne Schwa (ikke ).

Diese sogenannte Schwa-Tilgung hat bei manchen Wörtern keine weitreren Konsequenzen, so wie bei ikke – es fehlt einfach nur ein Vokal.

Oft wirkt sich aber die Schwa-Tilgung auf Laute in der betonten Silbe aus, die dann länger gesprochen werden, z. B. in pige (ohne Schwa) gegenüber pige (mit Schwa). Das nennt man Schwa-Assimilation. Viele Wörter und Wortformen existieren also in zwei Varianten.

Bei den einzelnen Vokalen und Konsonanten sind Formen, die durch Schwa-Assimilation entstehen können, jeweils in einem eigenen Kasten aufgeführt (z. B. hier oder hier).

Wie genau sich optionales Schwa auswirkt, lässt sich am besten mit Hilfe von fünf Typen der Schwa-Assimilation beschreiben:

  • Typ 1: Schwa fällt nach langem Vokal weg – dann wird statt des langen Vokals ein überlanger gesprochen. Ein Beispiel hierfür sind die Formen pige [ˈpʰiːə] und pige [pʰiːː].
  • Typ 2: Schwa fällt nach einem Di- oder Triphthong weg – dann wird statt der letzten unsilbischen Komponente der entsprechende Monophthong als silbischer Vokal gesprochen. Ein Beispiel hierfür sind die Formen skrive [ˈsɡ̊ʁiu̯ə] und skrive [ˈsɡ̊ʁiu].
  • Typ 3: Schwa fällt nach weichem d weg – dann wird statt kurzem weichem d ein langes weiches d gesprochen. Dies kann auch zweimal direkt nacheinander der Fall sein – das Ergebnis ist dann überlanges weiches d. Beispiele sind die Formen redde [ˈʁe̝ð̞ə] und redde [ʁe̝ð̞ː] sowie die Formen reddede [ˈʁe̝ð̞əð̞ə] und reddede [ʁe̝ð̞ːː].
  • Typ 4: Schwa fällt nach [l] oder einem nasalen Konsonanten ([m] [n] [ŋ]) weg – dann wird der betreffende Konsonant lang gesprochen. Ein Beispiel hierfür sind die Formen falde [ˈfæ] und falde [fæ].
  • Typ 5: Schwa fällt nach einer Lautfolge aus langem Vokal und einem oder mehreren Konsonanten weg – dann wird statt des langen Vokals ein überlanger gesprochen. Ein Beispiel hierfür sind die Formen spise [ˈsb̥iːsə] und spise [sb̥iːːs].
ð Schwierigkeiten