Minimalpaarübungen

udtale.de Aussprache im Unterricht Aufgabenerstellung

 Das Wichtigste

Minimalpaare sind Wortpaare, die gleich viele Laute haben und sich lediglich in einem Laut unterscheiden. Die Schreibung spielt bei Minimalpaaren keine Rolle. Ein Beispiel ist das Paar Lonelåne, bei dem sich beide Wörter nur im betonten Vokal unterscheiden.

Die Arbeit mit Minimalpaaren stellt ein etabliertes Instrument zur Bewusstmachung und Wahrnehmung von Lauten dar. Sie ermöglichen es, Lerner effektiv auf die Bedeutung von Lautunterscheidung hinzuweisen, da durch den kleinsten Unterschied innerhalb der Lautung ein lexikalischer Bedeutungswandel entsteht.

Minimalpaare können zu unterschiedlichen Zeitpunkten des Erwerbsprozesses eingesetzt werden. So eignet sich ihr Einsatz sowohl zur Einführung und Bewusstmachung in der Wahrnehmungsphase als auch zur Festigung und zum Training in der Übungsphase.

 Vorüberlegungen

Bei der Auswahl von Minimalpaaren sollte auf folgende Kriterien geachtet werden:

  • Für Konsonanten sollten Minimalpaare gewählt werden, in denen die Ziellaute an unterschiedlichen Positionen im Wort stehen, d. h. es sollten sowohl Wortpaare vorkommen, in denen der Konsonant am Anfang des Worts vorkommt als auch Wortpaare, in denen er in der Mitte oder am Ende auftritt.
  • Minimalpaare können intralingual (die kontrastierenden Wörter entstammen aus dem Dänischen) oder interlingual (ein Wort stammt aus dem Dänischen, das andere Wort aus dem Deutschen) als sogenannte Kontrastpaare gebildet werden. Kontrastpaare können zum Beispiel durch Kognaten gebildet werden, also verwandte, ähnlich klingende Wörter, z. B. rose und Rose).
  • Mit kognaten Kontrastpaaren kann sprachkontrastiv gearbeitet werden, d. h. besonders gut die Unterschiede deutscher und dänischer Aussprache bewusst gemacht werden.
  • Wortpaare können auch aus Nonsensewörtern gestaltet werden.
 So funktioniert’s

Minimalpaarübungen können unterschiedlich gestaltet und auch in kleinere Aufgaben eingebaut werden. Einige Beispiele sind hier aufgeführt.

Gehörtes unterstreichen

Aufgabe: Du hörst eines der beiden Wörter, unterstreiche dieses!

a)målemule
b)salsjal
c)fuldefugle
d)hundhånd
 Hinweise und Lösungen

Lösung:

a) måle

b) sal

c) fugle

d) hånd

Gleich oder ungleich?

Aufgabe: Du hörst vier Paare. Gib an, ob das jeweilige Paar gleich (=) oder ungleich (≠) ist.

a)
b)
c)
d)
 Hinweise und Lösungen

Lösung:

a) = (gleich)

b) ≠ (ungleich)

c) ≠ (ungleich)

d) = (gleich)

1, 2 oder 3?

Aufgabe: Du hörst drei Wörter. Zwei sind gleich, eines ist anders. Markiere, an welcher Position das einzelne ungleiche Wort steht.

Position 1Position 2Position 3
a)
b)
c)
d)
 Hinweise und Lösungen

Lösung:

Das ungeliche Wort steht an Position…

a) 2

b) 1

c) 2

d) 3

Aussprachepyramide
Minimalpaarübungen
 Hinweise und Lösungen

Es wird zu Beginn der Pyramide gestartet. Die Lehrperson spricht das Minimalpaar in der obersten Reihe, und die Lernerinnen und Lerner kreisen das Wort ein, das sie hören. Dies wiederholt sich bis zur untersten Reihe. Am Ende der Pyramide wird verglichen, wo geendet wurde. Als Zielpunkte können Straßennamen, Farben oder Bilder eingesetzt werden.

Die Lehrperson muss verfolgen, welches der richtige endgültige Endpunkt ist und überprüfen, ob die Lernerinnen und Lerner alles richtig wahrgenommen haben. Am Ende können die Minimalpaare im Chor nachgesprochen werden.