[w] (whisky)

udtale.de Phonetik Konsonanten

 DDO

 Das Wichtigste

Das [w] (whisky) ist der Konsonant in whisky . Das ist derselbe Laut wie im deutschen Walkie-Talkie. Er kommt nur in Lehnwörtern vor.

 Schreibung

In der Schreibung wird [w] mit w (wie in wildcard ) oder wh (whisky ) wiedergegeben.

[ŋ] Lautschrift
Kieler Transkription (IPA)[w]
Kopenhagener Transkription (IPA)[w]
Den Danske Ordbog (IPA)[w]
Langenscheidt (IPA)[w]
Dania[w]
Huskeordwhisky
 Lautschriftkonverter
 Lautbildung

Das [w] ist ein stimmhafter bilabial-velarer Approximant.

Ober- und Unterlippe sind einander angenähert und gerundet. Gleichzeitig liegt der Zungenrücken unterhalb des Gaumensegels. Dabei wird aber die Passage für die ausströmende Atemluft nirgends so weit verengt, dass ein Reibegeräusch entsteht. Die Position von Lippen und Zunge entsprechen dem Vokal [u] (smule). Das Gaumensegel ist währenddessen ebenfalls angehoben, sodass der Weg durch den Nasenraum verschlossen ist. Die Stimmlippen im Kehlkopf vibrieren; der Laut ist stimmhaft.

 Positionen und Varianten

Das [w] kommt vor betonten Vokalen vor, aber nur in Lehnwörtern aus dem Englischen.

In manchen Darstellungen der dänischen Phonetik wird das Zeichen [w] auch für den zweiten Teil bei Diphthongen auf [u̯] und Triphthongen auf [ɐ̯u̯] verwendet.

de im Deutschen

Das Deutsche kennt [w] ebenfalls vor allem in Lehnwörtern aus dem Englischen (z. B. Walkie-Talkie). Die Schreibung ist normalerweise w oder wh (Whiteboard). Auch in Wörtern aus dem Polnischen kommt [w] vor, dann geschrieben als ł (z. B. Złoty).